Stadtentwicklung - Programm „Aktive Stadt“ / Neugestaltung Fußgängerzone
16.12.2017
Links

Aktuelle Termine

17.11.17 - 31.01.18
Ausstellung: "Ohne Worte - Fotografien von Markus Hoffmann"
Ort: Stadt- und Heimatmuseum Kusel
01.12.17 - 22.12.17
Musikalischer Adventskalender
Ort: immer um 18:00 Uhr irgendwo in Kusel (siehe Flyer)
15.12.17 - 17.12.17
Kuseler Adventsmarkt
Kuseler Kalenderblatt
16. Dezember 2017
Samstag
16. Dezember 2017

K u s e l e r  Kunst Bänke

Alle Kunstbänke im Überblick!
mehr Infos

Stadtarchiv

955.015

Fußgängerzone wird direkt nach der Messe verkehrlich in Betrieb genommen- ab Mittwoch, 6.9.2017, 10.00Uhr Sperrung für den Fahrzeugverkehr

Die Bauarbeiten für die Sanierung der Fußgängerzone sind inzwischen fast abgeschlossen. In den nächsten Wochen werden noch die Blumenpyramiden, Informationstafeln, Bänke und Mülleimer aufgestellt.
Bereits vorher kann die Fußgängerzone aber schon ihrer Bestimmung als Fußgängerzone wieder übergeben werden.

Direkt nach der Herbstmesse, am Mittwoch den 6.September 2017, wird die Fußgängerzone ab 10.00Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt, die elektrischen Poller werden an diesem Tag in Betrieb genommen.

Für Anlieger in der Fußgängerzone besteht die Möglichkeit, täglich von 6.00Uhr bis 10.00Uhr zum Be- und Entladen in die Fußgängerzone einzufahren. In dieser Zeit sind die Poller in der Schwebelstrasse (hinter der Apotheke) und an der Trierer Straße Ecke Landschaftsstraße (vor den Stadtwerken) geöffnet. Um 10.00Uhr fahren die Poller automatisch hoch. Alle drei Poller sind von 10.00Uhr bis zum nächsten Morgen 5.00Uhr oben.
Paketdienste wie Hermes oder DHL können bis vor die Poller fahren und in einem Aufstellbereich für den Zeitraum der Lieferung halten.

Wer zum Beispiel wegen eines Umzugs, größerer Möbellieferungen oder ähnlicher   Situationen ausnahmsweise eine Zufahrt in die Fußgängerzone außerhalb des offenen Zeitraums benötigt, kann das beim Sekretariat der Stadt, Frau Ingrid Bernd, beantragen. Öffnungszeiten werktags 8.00Uhr bis 12.00Uhr, Telefon: 06381/918-240 oder e-mail: ingrid.bernd.vg(at)kusel(dot)de. Ein Vorlauf von zwei Werktagen ist hierbei wünschenswert. Sie können für diese Fälle einen elektronischen Öffner für die Poller erhalten.
Mit Betriebsinhabern und Garagen- und Parkplatzbesitzern sind ebenfalls entsprechende Zufahrtsregelungen getroffen.


Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Ulrike Nagel
Stadtbürgermeisterin

Erster Abschnitt Fußgängerzone vor der Herbstmesse fertig

Zur Herbstmesse wird der erste Abschnitt der neuen Kuseler Fußgängerzone komplett fertig sein. Der Messeumzug läuft dort dann  bereits über den neuen Bodenbelag. Bis zum Eine-Welt-Lädchen und im Übergang zur Schwebelstraße sind die Bauarbeiten bis dahin beendet. Im Boden liegt bereits die neue Infrastruktur mit Glasfaserkabel und neuen Hausanschlüssen. Für die Poller und  die neuen Lampen sind die Vorbereitungen fertig, gesetzt werden sie ganz zum Schluss in einem Rutsch. Die Verlegung der neuen Bodenplatten ist gerade im Gange.
Ehe es so weit war, haben die Baufirma Wolf und Sofsky, die Stadtwerke Kusel, das Ingenieurbüro Decker und Stadtplaner Roland Kettering viel Flexibilität zeigen müssen. Der Untergrund enthielt einige Überraschungen, die bewältigt sein wollten. So stieß man beim Aufgraben in einem größeren Bereich auf eine dicke Betonschicht und die vorgefundene Leitungsführung entsprach nicht den Plänen. Dies forderte in der Praxis neue Lösungen und führte auch zu einer Umstellung der ursprünglich geplanten Arbeitsetappen. So wird jetzt jeder Abschnitt jeweils komplett fertiggestellt einschließlich Bodenbelag.
Nach der Herbstmesse wird wie geplant der zweite Bauabschnitt begonnen, der von der Metzgerei Braun bis zum Ende der Fußgängerzone bei den Stadtwerken reicht. Dann wird auch das kleine Stückchen Asphalt ersetzt, das vor der Metzgerei Braun zur  Zeit übergangsweise eingebracht werden musste.


Bauarbeiten Bauarbeiten

Bauarbeiten Bauarbeiten

Bauarbeiten Bauarbeiten

Bauarbeiten in der Fußgängerzone Kusel gestartet

Am 9. Mai war es so weit: die Bauarbeiten für die Neugestaltung der Fußgängerzone haben begonnen! Diese Arbeiten sind gekoppelt mit dem Aufbau eines Glasfaserkabelnetzes für schnelles Internet seitens der Stadtwerke und mit der Erneuerung der Hausanschlüsse seitens der Verbandsgemeinde.

Die Fußgängerzone bietet damit allen Anwohnern, Gastronomen, Einzelhändlern und Gewerbetreibenden beste Rahmenbedingungen für die Zukunft. 

Aber auch in der Bauzeit läuft der Betrieb so gut wie möglich weiter:

  • Alle Geschäfte, Gastronomiebetriebe und Praxen sind jederzeit erreichbar!
  • Eisessen, Kaffeetrinken oder Mittagessen kann man während der Bauphase auch wie gewohnt draußen!
  • Es wird in Abschnitten gebaut, die die jeweilige Hauptsaison der Anlieger berücksichtigen und der Baustellenverkehr wird zeitlich verträglich geregelt.
  • Für das Hutmacherfest und den Messeumzug sind Bauunterbrechungen eingeplant.

Gebaut wird in vier Bauphasen. Die erste Phase umfasst 4 verschiedene Bauabschnitte und dauert gut 4 Wochen. Hierfür wird die Bahnhofstraße von der Lehnstaffel bis in die Marktstraße voll gesperrt. Zur ersten Bauphase gehören die Abschnitte rot, orange, lila. Sie betreffen nur die Verlegung des Glasfaserkabels von der Lehnstaffel durch die Gehwege der Bahnhofstraße bis in den Beginn der Fußgängerzone und die Verlegung eines Gasanschlusses in der Marktstraße. Der Abschnitt D1 in grün wird gleichzeitig begonnen. Er reicht bis zur Metzgerei Braun und soll bis zum Hutmacherfest fertiggestellt sein. Bis zur Messe wird dann die zweite Bauphase dauern, in der der zweite grüne Abschnitt gebaut wird. Dieser endet etwa bei Café Schwinn und dem Landschaftstreppchen. Nach der Messe wird dann der Abschnitt bis zum Ende der Fußgängerzone bei den Stadtwerken umgesetzt. Im Frühjahr wird dann die Alte Poststraße erneuert. Im April 2017 soll alles abgeschlossen sein. Dann können wir uns an und in einer neuen Fußgängerzone freuen.

Lageplan 2

Neugestaltung der Fußgängerzone

Im Augenblick plant das Büro BBP aus Kaiserslautern die Neugestaltung unserer Fußgängerzone. Den Auftrag hierzu hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 5.Dezember 2014  vergeben. Vorausgegangen war ein Dreivierteljahr intensive Vorbereitung mit Sitzungen des Stadtentwicklungsausschusses und Workshops mit den Anliegern, den Gewerbetreibenden, den Gastronomen, Senioren, Jugendlichen und Mitbürgerinnen und Mitbürgern mit Behinderungen. Alle Veranstaltungen waren gut besucht und brachten wertvolle Anregungen, von denen möglichst viele in der Planung berücksichtigt werden sollen. Die Vorentwurfsplanung, die Grundlage für den aktuellen Planungsauftrag an Roland Kettering vom Büro BBP ist,  können Sie hier als pdf herunterladen. Mit der Vorstellung der Planung ist Ende des Frühjahrs zu rechnen.

 

Präsentation der Fa. BBP Stadtplanung - Landschaftsplanung vertreten durch Herrn Roland Kettering.

Präsentation des Planungsstandes zur Neugestaltung der Fußgängerzone.
Vorgestellt in der Stadtratsitzung vom 05.12.2014

Die PDF Datei des kompletten Vortrages können Sie hier herunterladen

 

Faniermeile