Stadtgeschichte
18.08.2017
Links

Aktuelle Termine

07.07.17 - 22.09.17
Ausstellung: Kuseler Postkarten
Ort: Stadt- und Heimatmuseum Kusel
19.08.17 - 22.09.17
Ausstellung zum Jubiläum des Obst- und Gartenbauvereins
Ort: Stadt- und Heimatmuseum Kusel, Museumshof
19.08.17
Tagesfahrt an den Bostalsee: Action und Spaß für Mädchen
Ort: Bostalsee
Kuseler Kalenderblatt
18. August 2017
Freitag
18. August 2017

K u s e l e r  Kunst Bänke

Alle Kunstbänke im Überblick!
mehr Infos

Stadtarchiv

896.329

Geschichte

Stadtansicht Totale mit TuchfabrikenKusel mit seiner über 1200-jährigen Geschichte und mit Stadtrechten seit der Zeit um 1350 hat seinen Ursprung in einem fränkischen Königshof des 7. bis 8. Jahrhunderts, der später durch Schenkung oder Kauf an das Erzbistum in Reims kam. Um 850 wird zum erstenmal der Name "curtis cosla" als Kernpunkt eines weiten Gebietes am mittleren Glan, dem sogenannten Remigiusland, urkundlich erwähnt. Weltlich gehört dieses Gebiet ab dem Jahr 843 zum Nahegau.

Dreimal wurde die Brandfackel in die Mauern Kusels getragen. 1635 waren es die Kroaten, 1677 und 1794 die Franzosen. Bei der letzten Niederbrennung überdauerte nur ein Haus die allgemeine grausame Zerstörung. Die Bewohner bauten aus den Trümmern ihre Stadt immer wieder auf. Nach dem letzten Brand erfolgte der Aufbau nach dem mittelalterlichen Grundriss in der noch heute bestehenden spätbarocken und klassizistischen Stilform.

 

MusikantenlandDie Kreisstadt Kusel ist heute wie früher der Mittelpunkt des Kuseler Musikantenlandes und ihres relativ weiten Einzugsgebietes. Die Stadt Kusel mit den Stadtteilen Bledesbach und Diedelkopf ist das einzige Mittelzentrum des Landkreises mit Vollfunktion. Da der Verflechtungsbereich des Mittelzentrums Kusel nach den Festlegungen der Raumordnung deckungsgleich mit dem Kreisgebiet ist, geht die zentralörtliche Bedeutung der Stadt weit über die eigenen Mauern hinaus. Neben seiner unbestrittenen Bedeutung als zentraler Ort und als Dienstleistungszentrum hat Kusel als reizvoll gelegener Ausflugs- und Erholungsort einiges zu bieten.

MuseumSehenswürdigkeiten: Heimatmuseum mit Fritz-Wunderlich-Zimmer, Rathaus mit Glockenspiel, städtebaulich interessanter Marktplatz mit ev. Stadtkirche und Hutmacherbrunnen, historischer Stadtkern. Für Sportfreunde stehen Sportanlagen wie Tennisplätze und -hallen, ein Bade- und Freizeitpark mit Hallenbad sowie einem beheiztem Freibad (mit Wildwasserkanal, Wasserfall und einer 64-m-Riesenwasserrutsche für Sommer- und Winterbetrieb) zur Verfügung.

Eine Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt Toucy besteht seit 1973, eine weitere Partnerschaft mit der ungarischen Stadt Zalaegerszeg seit 1997.